Fastnacht von Hirschhorn für Hirschhorn mit Herz, Spaß und Verstand!
Fastnacht von Hirschhorn für Hirschhornmit Herz, Spaß und Verstand!

Kampagne 2015/2016

„Viele Fremde hier im Land, der Narr´ gibt jedem gern die Hand“

Am 23.01. und 30.01.2016 prunkte der HCV in dieser Kampagne jeweils im ausverkauften Bürgerhaus in Hirschhorn. Die Sitzungen war für alle Aktiven ein großer Erfolg.

Gleich nach dem großen Einmarsch aller Garden, den Funken, dem Funkenmariechen und des Elferrates eröffnete Sitzungspräsident Frank Heiß die Sitzung, die unter dem Motto: „Viele Fremde hier im Land, der Narr gibt jedem gern die Hand“ stand. So politisch war das Motto schon lange nicht mehr.

Als erstes durften unsere ganz Kleinen, die Lachsbachperlchen Ihren Tanz aufführen und verbreiteten in Ihren bunten Kostümen mit Baströckchen Urlaubsstimmung.

Anschließend wurde das neue Kinderprinzenpaar gekürt und sprach zum närrischen Publikum. Prinzessin Angelina I., die später noch ihr tänzerisches Können in unsere kleinen Garde präsentierte und Prinz Levin I., der auch sein Tanzbein noch bei den Funken schwang.

Unser neues Funkenmariechen Marina Davidovic, zeigt ihr Können in einem grandiosen Tanz.

Die Funken, diese Jahr mal in ganz anderen Kostümen und mit Schnurrbart rockten zu „We will rock you“ von Queen.

Das vor unserm Ersheimer Boten, Jürgen Abelshauser, niemand sicher ist, ist nichts neues. Doch auch in diesem Jahr verpackte er das Geschehen in der Politik vor Ort und in Berlin wieder auf seine Art, in eine pointenreiche Büttenrede. Ein großes Thema waren für Ihn die Flüchtlinge. Sein Fazit: Nur Machbares sollte proklamiert werden. Die mögliche Fusion zwischen Hirschhorn und Neckarsteinach beschäftigte Ihn ebenfalls, mit der Erkenntnis: „Ist´s für manche auch zum Grausen, der Mittelpunkt wird Neckarhausen.“

Die Lachsbachperlen, in ihrem zweiten Jahr als Garde, zeigten das sie keine unerfahren Tänzerinnen sind und präsentierten einen tollen Gardemarsch.

Neu in der Bütt´ Sascha, der Automechaniker.

Unsere Sternchen, 5 Mädels die ihr Können in tollen Einzeltänzen und einem gemeinsamen Abschluss krönten, zeigten wieder einen tollen Mix aus Tanz und Akrobatik und begeisterten das närrische Publikum.

Die Zwergenschule nahm sich dieses Jahr unserem Motto an und zeigte auf, dass Hirschhorn seit jeher Zuwanderungsziel war. Was durchaus Vorteile hatte, denn so sorgte der Zuzug von Heimatvertriebenen dafür, „dass im Ort nicht mehr Cousin und Cousine heiraten mussten.“ Ebenso ein Beispiel für Wirtschaftsflüchtlinge. Der Sohn des griechischen Restaurants, der am liebsten aus der Wirtschaft flüchtet, wenn er helfen soll.

Die Showtanzgruppe Heddesbach zeigte in diesem Jahr wie junge Damen direkt aus derm Büro in das Nachtleben übergehen und bereit sind für eine große Sause. Wie immer eine tolle tänzerische Leistung.

Nach einer 22 minütigen Pause ging es in die zweite Halbzeit, die traditionell von den HCV Singer´s eröffnet wurde. Wie gewohnt rissen Sie das närrische Publikum in Ihren Bann und es blieb kaum einer auf seinem Stuhl sitzen. Dem Publikum wurde ordentlich eingeheizt, Schlager und Hits rissen alle mit.

Anschließend wurde die Musik klassischer. Die Lachsbachgarde zeigte mit einigen neuen Tänzerinnen einen tollen Gardetanz zu einem Beethoven Medley. Die Zuschauer waren begeistert.

Frech wie eh und je, Denise Albert als Alberts Bub. Dieses Jahr mit Geschichten aus dem Leben der Eltern, und einem Besuch bei den Großeltern.

Die männliche Tanzgruppe, unsere Frigadellos, feierten dieses Jahr Abschied – Junggesellinnenabschied auf der Reeperbahn. Eine Braut, vier Freundinnen, Matrosen, Rapper, und ein paar Stripper, das überzeugte wirklich jeden im Saal.

Claudia und Hannelore beschäftigen sich damit wie man den Folgen des Alterns entgehen kann. Da hatten sie einiges im Gepäck: Nordic Walkin, Gymnasik, Ki-Bo-Tu, Apfelkernen und Sex gegen Kopfschmerzen waren so die Favoriten

Mit der HCV Garde, trat das letzte mal an diesem Abend eine Garde auf dem Programm. Diese Jahr auch in der Musik ganz klassisch, zeigten sie einen flotten und anspruchsvollen Tanz der das Publikum mitriss.

Noch eine Premiere in der Bütt. Tanja und die Suche nach einem Mann. Sie mobilisierte das Publikum und brachte sie dazu Sport zu machen.

Die Dance Academy als Schlusspunkt sprengte die Bühne. 49 Frauen tanzen ein buntes Zirkusprogramm mit allem was ein wahrer Zirkus zu bieten hat. Dompteure mit Löwen, Seiltänzerinnen, Pantomimen, ein Jongleur und jede Menge Clowns brachten das Publikum zum toben. Das Highlight waren am Ende 100 bunte Luftballons die im Saal empor stiegen.

Im anschließendem großen Finale, kamen alle Gruppen zum Abschied auf die Bühne und das Programm ging in die Nacht mit Tanz und großer Party über. Im frühen Morgengrauen verließen die letzten Gäste immer noch guter Laune das Kurhaus.

Wir danken allen Aktiven vor und vor allem auch hinter der Bühne. Ihr alle habt dazu beigetragen, dass wir unserem Leitmotto „Fastnacht von Hirschhorn für Hirschhorn mit Herz, Spaß und Verstand!“ treu bleiben konnten und unsere Gäste aus Nah und Fern auch in dieser Jahr Kampagne wieder begeistern konnten.

Kontakt:

Hirschhorner Carnevalverein Lachsbachperle e. V.


Kurmainzer Str. 1

69434 Hirschhorn (Neckar)

Tel.: 06272 - 2310


Schreiben Sie uns eine E-Mail, oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Hirschhorner Carnevalverein Lachsbachperle e. V. ©