Fastnacht von Hirschhorn für Hirschhorn mit Herz, Spaß und Verstand!
Fastnacht von Hirschhorn für Hirschhornmit Herz, Spaß und Verstand!

Kampagne 2014/2015

„Ein Feuerwerk wird heut´ entfacht, der HCV tanzt durch die Nacht!“

Unter dem Motto „Ein Feuerwerk wird heut entfacht, der HCV tanzt durch die Nacht.“

prunkte der HCV Lachsbachperle am 31.01. und am 07. Februar 2015 um 19:11 Uhr im ausverkauften Bürgerhaus in Hirschhorn mit seinem 5 stündigem Programm.

Nicht nur der Saal war komplett besetzt, sondern auch die Bühne. So konnten die HCV Kenner gleich beim großen Einmarsch der Garden und des Elferrates feststellen, dass der Nachwuchs eine dritte Garde ermöglicht.

 

Nach der Begrüßung durch den Sitzungspräsidenten Frank Heiß folgten wie gewohnt die kleinsten, die schon während der Begrüßung der Ehrengäste ganz aufgeregt hinter der Bühne warteten. Unsere Lachsbachperlchen zeigten einen tollen Tanz in dem sie als Feen über den Teppich wirbelten.

 

Anschließend betrat das neue Kinderprinzenpaar die Bühne und sprach zu dem närrischen Publikum. Prinzessin Yaren I (Elagöz) und Prinz Dimitrios I (Bampanatsas). Das sprechen sei laut Prinz auch eher sein Ding: „Mein Papa is perfekt am Gyrosmesser, doch richtig schwätzen kann ich besser“. Von Ihrem Thron genossen Sie den Tanz, den Funkenmariechen Coralie und die Funken dar boten. Zu Liedern aus der Titelmusik von Dick& Doof und den Comedian Harmonists zeigten die Funken, dass man Tradition mit Moderne kombinieren kann.

 

Unser Ersheimer Bote Jürgen Abelshauser feierte dieses Jahr sein 11-jähriges Jubiläum in der Bütt´ und hatte somit einen Ehrenplatz auf dem Orden sicher. 11 Jahre und immer noch ist seine Zunge scharf wie am Anfang. Ob Lokal- oder Weltgeschehen, wieder einmal ist ihm nichts entgangen. Die WM und Sozial Freezing, Fliegerpannen bei der Bundeswehr, und der Windpark am Greiner Eck, alles Volltreffer. Aber auch Bürgermeister Sens musste erneut herhalten. Arbeitet er dort wo er schläft, oder schläft er dort, wo er arbeitet? Am 15.05.2015 arbeitet er jedoch auf keinen Fall, denn dann hat das Standesamt in Hirschhorn geschlossen im Gegensatz zu Eberbach. Daraufhin geschah das fast unmögliche, der Ersheimer Bote zog den Hut vor Eberbach: Nie hätt’ isch gedacht, dass isch des mach’ – isch zieh’ de Hut vor Ewerbach.“

 

Ihr Debüt als Garde auf der Bühne hatten die Lachsbachperlen. Den Lachsbachperlchen entwachsen, waren sie bereit für ihren ersten Gardetanz, den sie mit Bravur meisterten. Was das Publikum mit tosendem Applaus anerkannte.

 

Die Showtanzgruppe Heddesbach entführte das närrische Publikum nach Indien und brachten die Zuschauer zum toben. Mit Elefant und männlicher Unterschützung zeigten sie einen hervorragenden Tanz.

 

In der Zwergenschule ging es in diesem Jahr gesund zu. Gesundheitsunterricht stand auf dem Programm, wie wird ein Hamburger verdaut, was sind Ballaststoffe, aber auch Pflege und Antiaging standen auf dem Programm. So stellten doch die Zwerge fest, dass der ein oder andere im Elferrat seinen Bauch mit Botox-Spritzen faltenfrei bekam.

 

Fünf Sternchen zeigten im Solistentanz einen Mix aus Gardetanz und Akrobatik und begeisterten das stimmungsvolle Publikum.

 

Es folgte die Büttenrede von Denise Albert als Alberts Bub, der von dem Besuch bei Oma und Opa zu berichten wusste. Die alte Dame, die nicht mehr gut hört und zu allem Überfluss

noch krank wird. Der Bub begleitet die Großeltern zum Arzt und erlebt dort das ein oder andere Missverständnis. So wird aus der Thrombose die operiert werden muss und viel Geld kostet eine Bombendose für die die Oma nach der OP viel Geld bekommt.

 

Abschluss der ersten Halbzeit war unsere Lachsbachgarde, die in neuen Kostümen in rot/weiß/gold tänzerisch und optisch ein Hingucker waren. Elf Mädchen zeigten auf klassische Tanzmusik einen brillanten und anspruchsvollen Gardetanz. Das närrische Publikum war begeistert und ging euphorisch in die Pause.

 

Nach der Pause darf eins natürlich nicht fehlen, die HCV Singers. Auch in diesem Jahr rissen sie die Massen direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit von den Stühlen und brachten den Saal zum Toben. Es wurde mitgesungen und mitgefeiert.

 

Ebenfalls neu eingekleidet war unsere HCV Garde. Zwölf junge Frauen nahmen die gute Stimmung auf und heizten den Zuschauern noch weiter ein. Sie bezauberten das närrische Volk mit einem bezaubernden und flotten Gardetanz

 

Das weibliche Duo Claudia und Hannelore sind in der Bütt in die Jahre gekommen. So hatten sie einiges vom den Jahrgangstreffen Ü50 zu berichten. Die Treffen fanden alle 10 Jahre aus unterschiedlichsten Gründen und Gebrechen immer in der „Krone“ statt und Ü80 Treffen dann deshalb, weil keiner mehr wusste, dass man dort schon einmal war.

 

Die männlichen Tanzbeine wollten dieses Jahr hoch hinaus. Über den Wolken tanzen die Frigadellos und zeigten zum Teil als Stewardess ihre zarten Beine.

 

Als letzte Büttenrede des Abends folgte Beate Gramlich. Als Zufallsauftritt kam sie auf die Bühne, nutzte die Gelegenheit jedoch um endlich den richtigen Mann zu finden. Singend und tanzend machte Sie auf sich aufmerksam, „Ich will ein Cowboy als Mann, …“, ein Mann wie früher, der richtig was her macht sucht sie, doch auch im Elferrat war nichts passendes für sie dabei.

 

Die Dance Academy sprengte zum Abschluss die Bühne, 57 Frauen tanzen teilweise alle gemeinsam auf der Bühne. Die Verleihung der „goldenen Lachsbachperle“ auf dem roten Teppich war das Thema. Den Paparazzi kamen Stars und Sternchen vor die Linse. Tina Turner, Lady Gaga, Elis Presly, Helene Fischer, …

Der gigantische Showtanz ging über in das Finale mit allen Aktiven, die es genossen von den Zuschauern gefeiert zu werden und die auch ihr Publikum feierten.

 

Nach dem großen Finale ging der Abend in gemütlichen Tanz und in eine große Party über, die bis in den frühen Morgen andauerte.

 

Wir danken allen Aktiven vor und vor allem auch hinter der Bühne. Ihr alle habt dazu beigetragen, dass wir unserem Leitmotto „Fastnacht von Hirschhorn für Hirschhorn mit Herz, Spaß und Verstand!“ treu bleiben konnten und unsere Gäste aus Nah und Fern auch in dieser Jahr Kampagne wieder begeistern konnten.

Kontakt:

Hirschhorner Carnevalverein Lachsbachperle e. V.


Kurmainzer Str. 1

69434 Hirschhorn (Neckar)

Tel.: 06272 - 2310


Schreiben Sie uns eine E-Mail, oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Hirschhorner Carnevalverein Lachsbachperle e. V. ©