Fastnacht von Hirschhorn für Hirschhorn mit Herz, Spaß und Verstand!
Fastnacht von Hirschhorn für Hirschhornmit Herz, Spaß und Verstand!

Kampagne 2009/2010

Alle Welt macht nur noch Miese, doch die Fastnacht kennt ke´ Krise!

Getreu diesem Motto präsentierte sich der HCV dieses Jahr an seinen zwei ausverkauften Sitzungenam 30.Januar und dem 06.Februar 2010.

Das Wetter wollte uns mit Unmengen an Schnee einen Streich spielen - doch die Narren des HCV ´s kann man so leicht nicht von der Fastnacht abbringen!

 

Mit einer kleinen Verspätung marschierte unser Elferrat in Begleitung unserer Funken, den Strenchen und den Garden ein. Unser Sitzungspräsidentenpaar Monja Buchal und Frank Heiß begrüßten die zahlreich erschienen Narren, die sich ebensowenig vom Schneechaos abhalten ließen.

Gleich zu Beginn wurde unser Publikum von unseren Lachsbachperlchen begeistert. Sie präsentierten mit großer Freude Ihren Tanz als Meerjungfrauen.

 

Es ist beeindruckend mit welcher eine Unbekümmertheit diese Kleinen Ihren Tanz präsentierten. Trainiert wurde diese quirlige Gruppe von Natascha Dreher und Leonie Pawlitschko.

Lisa Wann hatte wieder einiges aus dem gemeinsamen Leben mit Ihrer Oma zu berichten. Man geht ja nicht jeden Tag auf eine Kreuzfahrt, also so eine richtige mit Schiff. Hierbei erlebte sie so einiges, denn diese Kreuzfahrt hatte deutlich mehr zu bieten, als den Deckoffizier, die Rentnerinnenwaschanlage oder die Musik, welche
unter Garantie so alt war, wie die Reiseteilnehmer.

Unser dies Jähriges Kinderprinzenpaar Laura I. (Gruneberg) und Julian II. (Körber), sowie das Funkenmariechen Paulina Arndt wurden vom einem großen Bataillon von Funken eskortiert.

 

Diese Jungs schwangen ebenso eindrucksvoll das Tanzbein wie das Funkenmariechen. Trainerinnen dieser Gruppe waren Yvonne Ginthum und Isabell Grimm.

Jürgen Abelshauser alias "Der Ersheimer Bote" darf natürlich nicht fehlen. Er hatte wieder ein Auge auf die lokale Politik geworfen. Ihm entgeht einfach nichts, ob Brückensperre, die Kerwe, die grauen Kübel vor dem Rathaus sowie der dreiste Salzklau - Hirschhorn der Bote sieht dich! Aber auch die Großen kamen nicht ungeschoren davon.

 

Das Geplänkel zwischen "Angi" und "Guido", der Jahrmarkt der Parteien oder die Abwrackprämie - das ganze Jahr über gerät das in die Vergessenheit, doch in seinem Vortrag holte er so allerhand Ungereimtheiten in meisterlicher Weise wieder ans Tageslicht.

Die Gaggnernden Hühner führten einen flotten Cacan vor und entführten das Publikum nach Paris.Trainiert werden die Gaggernden Hühner von Petra Weidner.

In Hochglanz präsentierte sich dieses Jahr unsere Lachsbachgarde. In Ihren neuen blau-weißen Kostümen funkelten nicht nur die Augen der Tänzerinnen.

 

Unter der Leitung eines neuen Trainer-Duo´s zeigten die Mädchen einen grandiosen Gardetanz und brachten die Stimmung im Saal zum kochen. Betreuerinn der Gruppe ist Sabine Abelshause, trainiert werden sie von Lena Abelshauser und Marika André.

Das HCV Ballett stand unter dem Komando von Manuel Heiß. Sie gaben und eine Kostprobe des harten Drills im Buschkamp.Melanie Staderini hatte diese Jahr zum ersten Mal die Aufgabe das Ballett zu trainieren.

Nachwuchs in der Bütt! Was passiert, wenn Männer den Einkauf für die Familie übernehmen, berichtet Jörg Beisel. Er hat diese Aufgabe übernommen und dabei allerhand erlebt.

Zwerge, die sind klein und zart, Zwerge tragen einen Bart, Zwerge, sind so dumm wie Stroh, Zwerge, geh´n zum siebt aufs Klo...

 

Aber das Zwerge zumindest im Bereicht EDV doch nicht ganz so dumm sind, versuchten Sie Ihrer Lehrerin, sowie unserem Publikum zu beweisen. Betreut werden die Zwerge von Jürgen Abelshauser und Sabine Pawlitschko.

Ebenfalls in neuen Kostümen und mit Nachwuchs begeisterten unserer Sternchen. Sie präsentierten Solotanz und Acrobatik vom feinsten.

 

Etwas besonderes war dieses Jahr uns kleines Tanzpaar, dass bei seinem Auftritt ganz groß war. Die stolzen Trainer der Solisten sind Sabrina Liebig und Susanne Debo.

Nach einer Halbzeit von 2x 11 Minuten wurde das Publikum wieder direkt von den Stühlen geholt. Die Singers brachten die Stimmung zum überkochen.

 

Die Meute ließ sich mitreißen und eroberte mit Ihrer Polinaise die Bühne.

Im Michael Jackson Projekt zeigten zwei zusammengeschlossene Gruppen einen spektakulären Showtanz und heizten den Saal ordentlich ein. Trainer dieser beider Gruppen sind die Geschwister Frank und Nina Heiß.

Wenn sich ein 16-jährigen als Frei-Zeitschüler bezeichnet, ist von keinem anderen die Rede als Peter Krauch. Er entwickelt sich immer mehr zum Vollblutkomödianten und trainierte ordentlich die Lachmuskulatur des Publikums. Mit Seiner Art und seinen Sketchen reißt er die Masse mit.

Danch trat unsere HCV Garde auf. Die großen Gardemädchen präsentierte einen glanzvollen und kraftvollen Gardetanz mit dem Sie die Stimmung im Saal zum Kochen brachten. Die Trainerinnern Jessica Oestericher und Britta Bärwolf sind ebenfalls aktive Tänzer in dieser Gruppe

In der Bütt gab es dieses Jahr allerhand zu hören und zu sehen. So hat es auch die beiden Spanierinnen Claudia Debo und Hannelore Berger nach Hirschhorn zum HCV verschlagen. Ebenso befanden sich Indianer auf unserer Bühne. Beate und Holger Gramlich zeigten uns was passiert wenn bei einem Indianer-Ehepaar die Fetzten fliegen.

Die Dance Academy nahm sich dieses Jahr dem Thema der Formel 1 an und tanzten sich auf die Poleposition. Trainiert wurden Sie dieses Jahr von Nina Albert.

Das traditionelle Schlusslicht der Sitzungen war auch dieses Jahr wieder unser stark besetztes Männerballett. Die Frigadellos überzeugten mit ihrem Showtanz der das Leben der Cowboys wiederspiegelt und machten nocheinmal so richtig Stimmung. Die Frau, die diesen wilden "Männer-Haufen" eindrucksvoll gebändigt hat heißt Tatjana Morr.

4. HSD-Night 2010 am 11.02.2010 im Bürgerhaus in Hirschhorn

Sie ist kaum noch wegzudenken, die HSD -Night. Am 11. Februar 2010 war es endlich so weit und die HSD-Night ging in die vierte Runde. Pünktlich um 21°° Uhr ging es los. Es dauerte nicht lange bis das Bürgerhaus bis unter die Decke gefüllt war. Die Jecken der Umgebung ließen es sich nicht nehmen den Hirschhorner Schmutzigen Donnerstag ausgiebig zu feiern. Durch DJ Marco Flachs waren die Gäste in super Stimmung und tanzten ausgelassen bis in die frühen Morgen-stunden. Wie bereits in den Vorjahren können wir Dank der Security auf ein gelungenes und gewaltfreies Fest zurückschauen.

 

Leider wurde es viel zu schnell wieder hell und die Party des Jahres war vorbei. Aber es gibt einen Trost - HSD die "Fünfte" kommt! Der HCV plant eifrig und freut sich schon drauf nächstes Jahr mit Euch zur gleichen Zeit wieder die HSD Night zu feiern.

Kontakt:

Hirschhorner Carnevalverein Lachsbachperle e. V.


Kurmainzer Str. 1

69434 Hirschhorn (Neckar)

Tel.: 06272 - 2310


Schreiben Sie uns eine E-Mail, oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Hirschhorner Carnevalverein Lachsbachperle e. V. ©